Tunnelbohrmaschinen

Drehverbindungen in Tunnelbohrmaschinen

Als Bohrkopflager werden große und schwere dreireihige Rollendrehverbindungen genutzt. Die Rollen müssen während des Vortriebs enorme Axialkräfte aushalten und werden meist mit Käfigen geführt.

Das Positionieren von Segmenten (Tübbings) beim Tunnelbau kann mit Hilfe von Kreuzrollendrehverbindungen erfolgen. Um die Lagerdichtungen vor grobem Schmutz und Abraum zu schützen, können vorgesetzte Stahlbleche oder ein vorgesetztes Stahllabyrinth in die Drehverbindung integriert werden.